Hotelgast: photography on location

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ob im Hotel, auf der Politbühne oder im Strassencafé: Bei der Porträtfotografie on location ist und bleibt die Herausforderung namens Licht. Das vorhandene Licht (Tageslicht oder Kunstlicht) kann ergänzt werden mit Blitzlicht und Reflektoren.

Anders als im Studio kann die Belichtung also nie ganz exakt kontrolliert werden. Doch das macht es spannend. Im letzten On-Location-Porträtkurs entpuppte sich die location als ein historisches Hotel, wo wir auch die Umgebung miteinbezogen: Alter Ofen, geschwungene Treppe, malerischer Balkon.

Der nächste On-Location-Porträtkurs (Historic Hotel) findet am Mo. 13.05.2019 statt.

Fotografieren in zwei Jahreszeiten

Schlagwörter

, , ,

Neue Kamera – neu ausprobieren! Kameragehäuse ergründen, Einstellfunktionen testen, Darstellungsoptionen ausloten, schöne Bilder schiessen. Das haben wir Januar im Kurs Grundtechnik der Kamera geübt und eiskalt getestet. Denn nach dem Theorieabend im warmen Schulungsraum verbrachten wir einen Praxismorgen bei steifer Brise am Pfäffikersee und übten uns in der Landschafts-Fotografie. Belohnt wurden wir mit melancholischen Bildern in Pastellfarben.

Später vertieften wir die gelernte Fotografie-Grundtechnik (v.a. Schärfentiefe, Belichtungszeit, Makrofotografie) in einem warmen Gewächshaus in Fehraltdorf. Bilder in satten Farben entstanden. Das Fotografieren in zwei Jahreszeiten ist reizvoll. Davon zeugen auch die nachfolgenden Kursbilder.


Erahnen ist gut, überprüfen ist besser: Nach der Aufnahme wird das Bild kontrolliert.


Aus dem Blumenmeer taucht ab und zu der Kopf einer Fotografin oder eines Fotografen auf.

Diskutieren, erklären, ausprobieren und sich an der Bildervielfalt der Kursteilnehmenden erfreuen – der nächste Grundkurs startet bald (März; Juni 2019)! Und neu findet am 8. Mai ein Fotografischer Grundkurs von und für Frauen statt.

 

 

8. März – Frauen vor der Kamera!

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Am 8. März 2019 – Tag der Frau – findet der Porträtfotografie-Kurs statt zum Thema Frauen vor der Kamera. Und hoffentlich dieses Jahr mit ganz vielen Frauen hinter der Kamera – kurzfristige Porträtkurs-Anmeldung hier! Und spezieller Grundkurs für Frauen am 8. Mai hier.

Haar und Makup spielen eine wichtige Rolle bei der Frauen-Studiofotografie. Beim letzten Porträtkurs unterstützte uns die Visagistin Evelyn mit Schminkkasten und Pinsel. Schritt für Schritt hat sie unser Model Sabrina von der ungeschminkten Frau in die stark geschminkte Schauspielerin verwandelt, samt Wasserwelle im Haar.

Fotografisch hielten wir den Prozess fest und wählten weiches Licht: vom dezent geschminkten Model über den Glamour Look bis zur Beauty Queen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Sehr schöne Bilder habt Ihr von Sabrina gemacht!

Daniels Bildreportage – Fotolehrgang ‚Mein persönlicher Stil‘

Vom Rohprodukt bis zum fertigen Schlemmer-Menu! In zehn Bildern wird der Werdegang vom Brokkoli bis zur Gemüse-Quiche festgehalten, stets im schönen Wechsel zwischen Grossaufnahmen und Detailfotografien.

Sehr gelungen wirken das ‚fotografische Einfrieren‘ von Flüssigkeitstropfen sowie das Visualisieren von Bewegungen.

Möchtest Du ebenso Deinen fotografischen Blick schärfen und an Deinem persönlichen Stil feilen? Der nächste Lehrgang ‚Mein persönlicher Stil‘ startet am Montag 04.03.2019. Hier gehts zur Anmeldung.

 

Silvias Foto-Krimi – Fotolehrgang ‚Mein persönlicher Stil‘

Lässt sich eine Kriminalgeschichte in Bildern erzählen? Klar! Das beweist Silvias Bildreportage, die sie als Abschlussarbeit des Fotolehrgangs ‚Mein persönlicher Stil‘ einreichte.

Die Geschichte handelt von einer rasanten Velofahrt eines Jungen, die nach einem Unfall in der kühnen Rettung durch einen Hund endet: Mit Doppelklick auf das Bild startet der Bildreigen.

Dieser Foto-Krimi überzeugt nicht nur im Aufbau der Geschichte, sondern auch mit der Darstellung von Geschwindigkeit mittels ‚Mitziehen mit dem Objekt‘. Die Visualisierung der Tageszeiten besticht ebenfalls: Von der Morgenstimmung bis zum Sonnenuntergang am See. Spannung kommt auch auf ism Wechsel von übersichtlichen Gesamtaufnahmen und detailgenauen Makrobildern.

Interessiert an Bildreportagen? Lust, den fotografischen Blick zu schärfen und am persönlichen Stil zu feilen? Der nächste Lehrgang „Mein persönlicher Stil“ startet am Montag 4. März 2019. Hier gehts zur Anmeldung.

Zürich Oberland by Night II/II

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Winterabende können verführerisch sein! Den Bildbesprechungs-Abend des Kurses ‚Zürich by Night‘ haben wir kurz entschlossen genutzt, um mit weiteren Nachtimpressionen zu experimentieren. Beim Römerkastell haben wir unter anderem mit buntem Licht in die Dunkelheit gemalt.

Fazit: Ganz schön vielfältig sind die Fotoschool-Kurse! Das Fotoschool-Kursprogramm 2019 ist online – 20 Kurse, von Studiolichtformer bis Street Photography.

Zürich by Night I/II

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Das Lichtermeer war wunderschön! Trocken, dekoriert und glitzernd – Zürich zeigte sich von seiner festlichsten Seite.

Die Kursteilnehmer – alle konzentriert und minutenlang unbeweglich in Stellung verharrend – hatten die Qual der Wahl an faszinierenden Nacht-Sujets: fahrende Trams, sternförmige Weihnachtsbeleuchtungen, fantastische Schaufenster-Spiegelungen…

Reizvoll bei der Langzeitbelichtung ist das Zaubern von Illusionen: Zweimal das Jelmoli-Gebäude im Weihnachtstram-Gewand wirkt wie ein Sternenmeer. Und das doppelte Grossmünster wird zum Märchenmünster…

In diesem Sinne wünschen wir allen Leserinnen und Lesern des Fotoschool-Blogs einen lichterfüllten, gesunden Start und märchenhafte Stunden im Neuen Jahr 2019!

Porträtfotografie – Männer vor der Kamera

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Männer und Frauen! Der nächste Porträtlehrgang startet am 11. Januar 2019; der nächste Männer-Porträtkurs findet am 15. Februar 2019 statt.

Hart, weich, sinnlich oder brutal kann man Ecken und Gesichtskanten betonen, wenn Männer vor der Kamera stehen! Im letzten Porträtkurs nahm uns Erich als unglaublich wandelbare Person auf eine spannende Reise mit: Mal mimte er den Biker auf der Harley, dann war er der galante Schotte, zuletzt spielte er der unerschrockene Cowboy mit Kolt.

Anfänglich fotografierten wir im Studio, später draussen ‚on Location‘ – irgendwo im Wilden Westen von Pfäffikon ZH.

To The Stars: Sternenkurs 2018

Schlagwörter

, , ,

Viele wunderschöne Sternennächte konnten wir in diesem Sommer erleben. So manche Sternenguckerin und Sternengucker hat es nach draussen unters Firmament gezogen.

So freuten sich alle auf den sternenklaren Einführungsabend des Sternenkurs 2018: Faszination Sternenhimmel – von der Planung bis zum Bild.

Doch wie das so ist, das letzte Wort spricht das Wetter. Und das meinte es alles andere als gut. So hiess es für Martin Rusterholz und Cornelia Frei kreativ zu werden. Wie üben wir alle Handgriffe im Dunkeln, wie fokussieren wir auf die Sterne, wenn es am Himmel keine gibt?

Man nehme ein Fotostudio, einen schwarzen Hintergrund, eine Lichterkette, Klebeband und kreiere sich seinen eigenen Sternenhimmel…

So hofften wir alle auf eine klare und mondlose zweite Nacht, die dann auch – abgesehen von ein paar vereinzelten Wolken – eintraf. Bei angenehmen Temperaturen wurde fleissig Bildmaterial für Fotos der Milchstrasse, von prägnanten Sternbildern und für Strichspuraufnahmen gesammelt.

Aufgefallen ist uns die grosse Lichtverschmutzung. Obwohl weit weg von Zürich, war die orange Lichtglocke der Stadt und der Ortschaften rund um das Seebecken deutlich auf den Bildern zu sehen.

…………

Feedback Susanne:

Ich fand es ganz toll, wie gut alles vorbereitet war und wie langsam und folgerichtig auf alle Punkte eingegangen wurde. Ich war mir nicht so sicher, ob ich allem würde folgen können, da ich mir sehr vieles autodidaktisch angeeignet hatte. Aber es klappte alles wunderbar. Sehr beeindruckt war ich, dass Cornelia sich in jedes der verschiedenen Kameramodelle eingelesen hatte und viele gute Tipps und Hinweise geben konnte.

Ich bin eigentlich gar nicht der Nachtmensch, aber als wir alle gemeinsam im Dunkeln Milchstrasse und Sternenspuren fotografierten, das war wunderschön.

Der Nachbereitungstag hat mir auch sehr viel gebracht. Und mir gezeigt, dass es vielleicht doch Sinn machen könnte, mit RAW zu fotografieren.

Und ja: ein bisschen stolz bin ich schon, was dabei herausgekommen ist.

…………

Feedback Luis: 

„Man sieht es, wenn man glaubt und man glaubt es, wenn man es sieht.

Die Milchstrasse muss man einfach einmal gesehen haben.“

Vielen herzlichen Dank für diese wunderschöne Erfahrung und den eindrücklichen Einblick in den Sternenhimmel.

Manchmal ist man den Sternen näher als man denkt.

…………

Feedback Markus: 

Ich möchte mich nochmals bei Euch für den tollen und lehrreichen Kurs bedanken. Es hat sehr viel Spass gemacht. Ihr wart beide mit vollem Engagement dabei, dies habe ich geschätzt. Eigentlich bedauere ich, dass der Kurs so schnell fertig war.

………..

Feedback Bruno: 

Der Kurs war für mich sehr lehrreich; auch wenn ich selbst schon einige Erfahrungen in der Astrofotografie gemacht hatte und mit meiner Kamera recht gut zurechtkomme.

Bewusst wurde mir, was ich aufnahmetechnisch besser beachten muss (Belichtung, Verschlusszeit etc.), da ich tendenziell eher kurz und damit etwas zu dunkel fotografiere.

Besonders interessant war der Bearbeitungstag; auch da habe ich viel dazu gelernt und kann die Erkenntnisse nun gut anwenden.

Kurzum: Der Kurs ist sehr zu empfehlen, egal ob Anfänger oder schon etwas „vorbelastet“. Also gerne wieder!

Sehr positiv ist Eure individuelle Betreuung der Teilnehmer. Die abgegebene Dokumentation ist im richtigen Umfang und speziell angepasst; für mehr gibt es ja Fachbücher. Besten Dank für den tollen Kurs!

 

Einige Bilder, die am Bearbeitungstag entstanden sind. Ein Dank zurück auch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir wünschen Euch viel Freude in der Fotografie! Martin Rusterholz und Cornelia Frei

Fotoschool-Znacht 2018

…und Ablöschen mit Rotwein – bald ist das köstliche Wild-Abendessen am Fotoschool-Znacht 2018 fertig zubereitet von Gertrud Weymann.


Derweil werden die Tische gedeckt – alles ist bereit für den Empfang der Fotoschool-Gäste, die in Scharen kommen. Schon befinden wir uns mitten in guten Gesprächen und im Austauschen von Fotografie-Erlebnissen. 

Der Apéro wurde umrahmt von einem spannenden Vortrag von Christian Weymann zur Kunst des Bilderrahmens und zur Fotokina 2018. Wie zieht man Fotos auf, welche Papiere stehen zur Verfügung, welche Deckgläser und Rahmenmaterialien eignen sich für welchen Effekt? Speziell die Welt der Fotopapiere ist unerschöpflich. Nach dem Abendessen wurden die Leinwände, Reis- und Bambuspapiere eingehend begutachtet: Tuchfühlung im wahrsten Sinne des Wortes. Mehr zum professionellen Fotodruck und zur Rahmung findet sich auf der Fotoschool FineArtPrinting Website.