Schlagwörter

, , , , , ,

Fotograf Manuel Bauer und Journalist Christian Schmidt machen sich auf den Weg nach Mustang und Sie brauchen weiterhin unsere und eure Unterstützung!

In einem Rundmail schrieben uns Christian und Manuel:
„Unglaublich, aber wahr! In knapp drei Tagen haben wir unser Finanzierungsziel bereits erreicht! Weshalb unser Projekt ab sofort nicht mehr «Wir müssen nach Mustang!» heisst, sondern: «Wir GEHEN nach Mustang!» Dafür sagen wir: Allerherzlichsten Dank! Wir haben keine Sekunde mit einem solch überwältigenden, grosszügigen und spontanen Support gerechnet.“

Und weiter:
„Hinter unserem Projekt verbirgt sich übrigens ein zweites, weit wichtigeres Projekt. Es ist letztlich der Hauptgrund unserer Reise: Als Manuel bei früheren Aufenthalten in Mustang die Not der Bewohner von Sam Dzong erkannte, hat er sich vorgenommen, den Neubau des Dorfes – an einem besseren Ort, mit genügend Wasser – zu finanzieren. Dafür hat er bereits soviel Geld gesammelt, dass die Kosten für die Terrassierung der neuen Felder und die Materialkosten für den Bau von knapp der Hälfte der Häuser gedeckt sind. Zusammen mit unserer Reportage hat sich DAS MAGAZIN nun grosszügigerweise bereit erklärt, einen ausführlichen Hilfeaufruf ins Blatt zu rücken. Mit dem Ziel, die Gelder für das Baumaterial der restlichen Häuser zu generieren – damit die Einwohner möglichst schnell mit der Konstruktion des neuen Dorfes beginnen können. Unsere Reportage verfolgt damit einen Zweck, der weit über die Publikation hinausgeht. Und Basis dafür ist in erster Linie Deine/Ihre Unterstützung. Ohne diesen Support wäre unsere Reise unmöglich, und ohne unsere Reportage gäbe esx keine Spendensammlung im MAGAZIN. Somit sind alle unsere Freunde und Bekannte direkt daran beteiligt, dass das Leben der Menschen am Fuss des Himalaya eine neue Perspektive erhält. „All things are delicately interconnected“, sagt die amerikanische Künstlerin Jenny Holzer. Wie wahr!..“

In diesem Sinne wünschen wir den beiden viel Erfolg und bleiben dran…. Für die, welche noch nichts von diesem Projekt erfahren haben, hier der passende Link „Wir gehen nach Mustang!“.