Schlagwörter

,

Der Mond ist aufgegangen. Es dämmert, die mystische Nacht bricht an. Wunderbar traumhaft war unser Workshop-Abend ‚Zürich by night‘: Zuerst die so genannte ‚Blaue Stunde‘ und dann die urban erleuchtete Winternacht…

...verführten uns mit sagenhaften Beleuchtungseffekten. Dreimal winkte uns der stolze Kirchturm St. Peter zu! Diese Fotografie-Technik werden wir im nächsten Nachtfotografie-Workshop (30. Nov. 2017) vertiefen – Anmeldung hier.

Einmal mehr hat sich gezeigt, dass man nicht mit jeder Kamera gleich belichten kann. Alle Kameras mit Sony-Sensoren (Fuji, Nikon, Sony, Pentax etc.) ermöglichen eine gute Bildqualität in den Schattenbereichen. Eine Canon-Kamera erzielt im Lichtbereich ausreichende Qualität; in den Schattenbereichen überzeugt die Qualität aber nicht bei der späteren Bildbearbeitung (so genanntes ‚Rauschen‘).

Mein Tipp für alle mit einer Canon-Kamera: Nicht zu dunkel belichten! Ob mit oder ohne Sony-Sensor – ideal belichtete Nachtfotografien sind fast immer möglich, wie diese Impressionen der Workshop-TeilnehmerInnen zeigen: