Schlagwörter

, ,

Tonnen von Schwemmholz reissen die Wildbäche jedes Jahr ins Tal. So auch während unseres Fotoweekends in Zernez – wir setzten vor lauter Regen erst mal gar keinen Fuss vor die Tür. Wie gut, dass unser gemütliches Hotel wunderbare Nationalpark-Sujets im Foyer zur Schau stellte: auch Schwemmholz! Fasziniert übten wir, wie man mittels Blitz einzigartige Details in Szene setzen kann.

Die Teilnehmer genossen das ‚Alternativ-Programm‘ sichtlich: ‚Ganz spannend fand ich die Bildbesprechung am Abend; wir Teilnehmer haben oft die gleichen Motive geschossen, aber die Ergebnisse waren total unterschiedlich‘ bedankt sich Peter. Und Irene und Martin doppeln nach: ‚…dank deiner flexiblen Anpassung des Kurses hat das Wetter keine Rolle gespielt. Deine Beziehungen reichen bis in tiefe, dunkle Käsekeller…‘ Hierzu mehr im kommenden Blog. Vorerst hier viel Vergnügen mit dem knorrigen Engadiner Holz!

Hinweis: Solche Holz-Detailaufnahmen wirken enorm sinnlich also schwarz-weiss-Aufnahme. Wer sich mit der S-W-Fotografie auseinandersetzen möchte, dem sei der Kurs Schwarz-Weiss-Fotografie: Harmonie von Gegensätzen empfohlen, zwei Abende ab dem 30. Oktober 2017.