Schlagwörter

, ,

Ohne Blitzanlage geht bei der Porträt-Fotografie heutzutage gar nichts mehr. Kein Wunder, dass der erste Theorieabend des Lehrgangs ‚Studio und On Location Porträtfotografie‘ diesem Thema gewidmet war. Dann die Probe aufs Exempel: zusammen mit Model Tina schauten wir, was hartes Licht bewirkt und welche Rolle die Distanz vom Model zur Softbox spielt. Und wie fotografiert man Silhouetten und Brillen?

Da Tina eine Brille trägt, kann je nach Bildwinkel der Effekt der verschobenen Gesichtskontur entstehen. Dies kann man entweder durch einen leicht anderen Winkel ändern oder später im Photoshop korrigieren.


Links: linkes Auge ohne Korrektur; rechts: korrigiert in Photoshop.

…und einige Bilder, welche die Teilnehmenden gemacht haben: